Kursportal Rendsburg-Eckernförde. Den richtigen Kurs finden.

Suchen & finden

Suchbegriffe kombinierbar durch Komma - z.B. Englisch, Flensburg,…

Kursportal
Rendsburg - Eckernförde

« Zurück

Die Durchsetzungskraft stärken: Ein kompetentes Image schaffen

Inhalt

Gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiterinnen haben eigene Ziele und Ideen, die durchgesetzt werden wollen. Im Alltagsgeschäft fällt das nicht immer leicht. Damit wächst die Gefahr, die eigenen Ziele zu verfehlen. Wer sich nicht durchsetzen kann, tritt auf der Stelle und wird schnell zum Spielball anderer Interessen.
Ihr Nutzen

Sie erkennen die eigenen Barrieren, die Sie daran hindern, eigene Ziele zu erreichen. Sie lernen eigene Prioritäten besser zu erkennen und im Alltag auch durchzusetzen. Sie trainieren, in anspruchsvollen Situationen Grenzen zu setzen und stärken damit auch Ihre Kompetenz.

Inhalte

  • Die Ursachen der Durchsetzungsschwäche
      • Wie wirkt die elterliche Erziehung nach?
      • Welche Ängste beherrschen mich?
      • Wie ist das mit den Folgen?
  • Die eigenen Ziele
      • Welche Ziele kann ich erreichen?
      • Wovon ist die Zielerreichung abhängig?
      • Wer befördert, wer behindert die Zielerreichung?
  • Das positive Image
      • Wer ist eigentlich für das Image verantwortlich?
      • Welche Anforderungen werden an kompetente Mitarbeiterinnen gestellt?
      • Wie kann das Image verändert werden?
  • Die direkte und die indirekte Kommunikation
      • Wie kommunizieren eigentlich Frauen und Männer?
      • Woher kommen Missverständnisse?
      • Wie funktioniert die direkte Kommunikation?
  • Die eigenen Prioritäten
      • Wie werden unterschiedliche Anforderungen nach Prioritäten geordnet?
      • Was kann bei der Einhaltung der Prioritäten helfen?
      • Welche Hilfsmittel sind wirksam?
  • Die weiblichen Durchsetzungsstrategien
      • Welche Strategien stehen Frau zur Verfügung?
      • Wie wichtig sind Netzwerke?
      • Was machen die Männer anders?
  • Das Nein sagen
      • Warum fällt das Nein sagen so schwer, warum ist es notwendig?
      • Welche Strategien wenden Auftraggeber an?
      • Wie wird das Nein erfolgreich?
      • Wie ist mit den Folgen umzugehen?
  • Die Praxis
      • Welche Einsichten und Ergebnisse nehmen Sie mit?
      • Wie können Sie sie in Ihrer Praxis anwenden?

Methoden Trainer-Input, Erfahrungsaustausch, Gruppen- und Einzelarbeit, praktische Übungen. Videoaufnahmen unterstützen Sie dabei, neue Verhaltensweisen erfolgreich anzuwenden.

Zielgruppen: Mitarbeiterinnen mit und ohne Führungsverantwortung
Trainerin: Dr. Barbara Kleber

Seminarzeiten 2-tägiges Seminar: 9-18 Uhr und 8-16 Uhr

Zielgruppe
Frauen (Teilnehmende)
Sonstiges Merkmal
Mit Unterkunft (Kursmerkmal)

Beratung

Sie möchten sich beruflich verändern und haben Fragen zur beruflichen Weiterbildung?

Hier finden Sie Beratungsangebote, kostenlos, neutral und kundenorientiert.

Mehr

Service

Servicetelefon, Checklisten, AGB’s: Hier finden Sie alles über das Kursportal Schleswig-Holstein.

Mehr

Förderung

Weiterbildung ist förderbar. Links zu den geläufigsten Förderprogrammen des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Mehr

Regionen

Sie suchen eine Weiterbildung in Ihrer Nähe? Die regionalen Datenbanken fokussieren Ihre Suche auf Ihre Region.

Mehr

Andere Portale

Wenn Sie ehrenamtlich tätig sind oder als Trainer/-in arbeiten, entdecken Sie spezielle Angebote, auch der angrenzenden Bundesländer.

Mehr

Hilfe

Tipps und Tricks bei der Suche im Kursportal.

Mehr
^